1815 | Wohnhaus Rotenbühl

Standort

Saarbrücken / Rotenbühl

Kategorie

Wohngebäude

Leistungsphasen

1-8 Lph

Baujahr

1936

Bauzeit

5 Monate

Beschreibung

Das Stadthaus auf dem Rotenbühl in ruhiger Stadtrandlage in einer verkehrsberuhigten Strasse ist grundsaniert und teilweise umgebaut worden. Die Zusammenführung der Obergeschosswohnung und der Dachgeschosswohnung ergibt eine großzügige Wohneinheit für eine Familie. Im Erdgeschoss befindet sich eine Einliegerwohnung, die Mehrgenerationenwohnen ermöglicht.  Die großen Fensteranlagen wurden teilweise als große Sitzfenster mit Holzleibung zum kommunikativen Sit-in ausgebildet.
Die Fenster mit der messing/kupferfarbenen Oberfläche geben dem Haus von außen einen zeitgemäßen Charakter. Von innen unterstreichen sie das moderne Lebensgefühl, das auch die restlichen Wohnbereiche ausstrahlen. Die klare äußere Struktur des ursprünglichen Hauses wurde wieder hergestellt, dazu wurden vorhandene An -und Einbauten dipositioniert.

Materialität

Die Buchenböden wurden überholt und in ihr ursprüngliches Erscheinungsbild zurückversetzt. Die Holzbodendielen im obersten Bad wurden außerdem weiß pigmentiert, um die Situation aufzuhellen und die dort vorherrschenden verschiedenen Beläge zu homogenisieren. In den Bädern wurden Fliesen mit klarem Längsformat entgegen ihrer Richtung in einem vertikalen Raster ausgerichtet. In den Bädern im unteren Bereich wurden hexagonale Mosaikfliesen favorisiert, um eine flächige und somit großzügige Ansicht zu erzeugen. Für die äußeren Aufenthaltsbereiche wurde ein Douglasienbelag gewählt, der durch eine nachhaltige Alterung eine grausilberne Patina ausbilden wird, welche gleichzeitig als natürlicher Holzschutz fungiert. Die vorhanden Sandsteinfensterbänke wurden teilweise durch neuen roten Eifelsandstein ausgetauscht.

vorheriges Projekt

1803

Übersicht